So kann man ein geklautes Handy orten

 

geklautes-handy-ortenEhe man sich versieht, ist es auch schon passiert – das Handy wurde geklaut! Dies ist statistisch gesehen schon jedem dritten Deutschen passiert und die Dunkelziffer dürfte noch um Einiges höher sein, da nicht jeder Diebstahl auch zur Anzeige gebracht wird. Um sich abzusichern, benutzen viele Menschen nun die Handyortung. Mit Hilfe von ihr ist es möglich das geklaute Prepaid Handy orten zu können, wenn man schnell genug reagiert und der Dieb das Handy noch nicht ausschalten konnte. Die Erfolgsraten sind ziemlich hoch, weshalb die Handyortung unter den Handybesitzer immer beliebter wird.

Vor der Ortung ist eine Anmeldung nötig

 

Möchte man sich absichern, muss die GPS Handyortung vor dem Diebstahl eingerichtet werden. Dies ist eine Arbeit von einigen Minuten, bringt im Notfall allerdings sehr viel, da ein Handy nicht nur einen materiellen Wert hat, sondern auch einen Persönlichen, da sich immer mehr private Daten darauf befinden. Bei der Anmeldung müssen die persönlichen Daten sowie die Nummer des zu ortenden Handys hinterlegt werden. Dabei muss die Nummer auch stimmen, weil sonst eine Zuordnung und insbesondere die Besätigung nicht durchgeführt werden kann. Hat man die Anmeldung fertig gestellt, kann man sein Handy dauerhaft und jederzeit orten lassen.

Die Kosten des Services

 

geklautes-handy-orten-kostenDie Kosten variieren von Anbieter zu Anbieter, da jeder sein eigenes Programm mit unterschiedlichen Funktionen anbietet. Bei uns ist die Handyortung in den ersten 14 Tagen kostenlos, da ein Probezeitraum gewährt wird in welchem man sich von der Qualität der Handyortung überzeugen kann. In der Frist von einer Woche kann man eine Kündigung per SMS abschicken, wenn man sich dazu entschließt den Service nicht dauerhaft nutzen zu wollen. Es genügt eine SMS an die 33233 mit den Worten „Stop Goldspy“ und es kommen keine weiteren Kosten oder Verträge zu Stande und innerhalb der Probezeit kann jede Handyortung vollkommen kostenlos durchgeführt werden.

Was es an Funktionen gibt

 

Jetzt möchten wir euch unseren Service näher bringen um euch die Antwort auf die Frage, wie funktioniert Handyortung zu geben. Unser Service begrenzt sich auf die bloße Handyortung mit grafischer Anzeige sowie die Speicherung von der Bewegung des Handys in den letzten 12 Stunden. Dies reicht vollkommen aus um die Handyortung durchzuführen und ein geklautes Handy ohne Registrierung orten zu können. Andere Anbieter verlangen zusätzliche Gebühren für spezielle Warnfunktionen oder Schnick-Schnack, der für die Grundfunktion der Handyortung nicht nötig ist. Hier bekommt ihr alles ohne Schnick-Schnack und das zu einem Preis, der unter dem Preis der Konkurrenz liegt. Mit ein wenig Schreibarbeit könnt ihr euch die zusätzlichen Funktionen auch holen und das weitaus günstiger.

Gefahren? Nicht, wenn man aufpasst

 

Oft ist die Rede von Gefahren bei der Handyortung, auch wenn man sein geklautes oder verlorenes Handy orten möchte. Diese Gefahren sind allerdings das Resultat der unsachgemäßen Verwendung der Handyortung. Gibt man seine Daten weiter oder lässt man andere Menschen unbeaufsichtigt das Handy bedienen, kann es gut sein, dass eine fremde Person die Handyortung an einem selbst durchführt. Diese Gefahren kann man allerdings eliminieren, wenn man sich mit dem Thema Handyortung vertraut macht und ein wenig auf seine Privatsphäre achtet. Schließlich ist das Handy eine Privatsache und es sollte niemandem gestattet sein Änderungen daran vorzunehmen. Natürlich sollte man selbst nicht fahrlässig mit den Daten zur Handyortung umgehen. Beachtet man diese Tipps, kann nichts passieren. Übrigens: wusstet ihr schon, dass man auch ein ausgeschaltetes Handy orten kann? Informiert euch deshalb auch über euer Handymodell.

Was tun, wenn man das Handy aufgefunden hat?

 

Wird das Handy geklaut, muss man schnell reagieren um die Handyortung durchzuführen, bevor der Dieb das Handy ausschaltet. Ist man schnell genug, bekommt man die Aufenthaltsdaten des Handys und in dem Fall hat man die Wahl sich entweder selbst auf die Suche nach dem Handy zu machen oder die Polizei damit zu beauftragen. Angesichts der Tatsache, dass man nie weiß, wie gefährlich ein Dieb ist, sollte man die Polizei beauftragen oder sich zusammen mit einer Begleitperson selbst auf die Suche nach dem geklauten Handy begeben.

Die Polizei mit allen relevanten Daten versorgen

 

geklautes-handy-orten-polizeiWenn man sein geklautes Handy gratis orten konnte und möchte, dass die Polizei die Ermittlungen übernimmt, sollte man einige Informationen aufweisen können. Dazu gehören die Informationen über den letzten bekannten Aufenthaltsort des Handys, die besuchten Orte vor dem Diebstahl, die aktuellen Positionsdaten des Handys sowie die IMEI Nummer, damit das Handy eindeutig identifiziert werden kann. Die IMEI Nummer ist auf der Verpackung des Handys vermerkt und diese sollte man sicher aufheben, weil man nie weiß, ob man nicht Opfer eines Diebstahles wird.

Wenn man selbst auf die Suche geht

 

geklautes-handy-orten-sucheDa man nie weiß, wie ein Dieb reagieren wird, wenn man plötzlich vor ihm steht und sein Handy wieder haben möchte, sollte man sich eine Begleitperson suchen, die mitkommt. Diebe werden durch mehrere Menschen oft eingeschüchtert und die Chancen stehen gut, dass er mit dem Handy rausrückt. Bei einem körperlichen Angriff hat man auch einen Partner, der einen Unterstützung geben kann. Bestenfalls sollte man dem Dieb folgen, bis weitere Menschen im Umfeld sind, da die Möglichkeit eines tätlichen Angriffs bei größeren Menschenmengen weitaus niedriger sind als wenn man alleine irgendwo mit dem Dieb ist.

Einen Diebstahl verhindern

 

Bevor das Handy geklaut wird und man es orten muss, sollte man dafür sorgen, dass es gar nicht erst soweit kommt. Deshalb sollte man sein Handy immer an einem Ort aufheben, wo es sicher ist. Unterwegs eignen sich die Taschen der Jeanshose perfekt dafür. Diese liegen eng am Körper an und man merkt Bewegungen sofort. Benutzt man eine Handtasche, sollte diese nicht offen sein und über einen Reissverschluss verfügen. Eher ungeeignet sind Hintertaschen der Hosen, offene Jackentaschen sowie Handtaschen. Bewahrt man sein Handy an diesen Orten auf, kann man davon ausgehen, dass Diebe früher oder später ihre Chance ausnutzen werden.

Die Handyortung auf Herz und Nieren prüfen

 

geklautes-handy-orten-pruefenWenn man sich selbst erst einmal davon überzeugen möchte, wie effektiv ein geklautes Handy geortet werden kann, hat man hier die Möglichkeit dazu. Dazu meldet man sein Handy ganz einfach an und genießt zwei Wochen lang die kostenlose Handyortung. Wenn die beiden Wochen ablaufen, wird der Dienst automatisch verlängert. Möchtet ihr ihn nicht weiter nutzen und kündigen, reicht es eine SMS mit Stop Goldspy an die 33233 schicken. Daraufhin kommt eine Bestätigung mit der Information, zu welchem Datum der Dienst beendet wird. So kann man die Handyortung vollkommen detailliert testen ohne Kosten erwarten zu müssen.

6 Comments → “geklautes Handy orten”


  1. fatima

    3 years ago

    Ich finde, dass die Reduzierung der Kriminalität auf keinen Fall nur als eine Leistung allein von der Polizei betrachtet werden kann. Auch die Menschen, denen etwas gegen dem Gesetz genommen wurde, müssen sich so viel Mühe wie möglich geben, den Dieb erwischen zu lassen.
    Denn so werden die Diebe auch weniger mutig! Und das ist von wesentlicher Bedeutung für die Entwicklung von unserer Gesellschaft!
    Also geben Sie nicht einfach auf, wenn Ihr Handy geklaut wurde, sondern versuchen Sie jede Art von Handyortung.

    Reply

  2. Braunbär

    3 years ago

    Wegen der Handyortung konnte ich auch mal mein geklautes Handy orten. Das war ein gutes Gefühl das Handy wieder zu bekommen. Das kann man sich gar nicht vorstellen, welch ein Gefühl das ist. Installiert euch die Handyortung aber bevor ihr das Handy verliert oder es geklaut wird weil es sonst nicht klappt.

    Reply

  3. Bauernfeind

    3 years ago

    Ein Tipp von mir: Holt euch ein Dual Sim Handy. Die meisten Diebe entfernen eine SIM Karte und lassen die andere drin, weil sie nicht wissen, dass es Dual Sim ist. Die denken, es wäre ne Speicherkarte oder so. Ihr könnt die Sim auch schwarz mit Edding übermalen. Und wenn sie denken, sie wären in Sicherheit, führt ihr die Handyortung einfach mit der anderen SIM durch und habt sie. Einfacher geht es eigentlich gar nicht mehr haha ^^

    Reply

  4. Benzer

    3 years ago

    Wow. Der Tipp von Bauernfeind ist super. Nachdem ich ihn gelesen habe, habe ich das Thema ein wenig gegoogelt und mir ist aufgefallen, dass es immer öfter gemacht wird. Danke für den tollen Denkanstoß. Wenn es irgendwie möglich ist, wird mein nächstes Handy auf jeden Fall Dual Sim unterstützen, damit die Handyortung auf jeden Fall klappt!

    Reply

  5. satansbraten

    3 years ago

    Ich würde euch auch empfehlen eure Daten immer gut zu sichern, weil immer mal wieder ein Handy geklaut wird und man dann Pech hat. Mit einer App, die auch die Handyortung enthält, kann man seine Daten auch live synchronisieren, so dass man das Handy auch gar nicht mehr anschließen braucht. Die App scannt den Speicher und schickt alle Dateien automatisch an den Computer.

    Reply

  6. Barista

    2 years ago

    Kennt ihr denn eine App mit der man sein geklautes Handy orten lassen kann? Ich weiß nicht, ob es noch eine SIM hat oder ohne SIM ist jetzt, weil es schon etwas länger geklaut ist. Ich war schon bei der Polizei und die sagten mir, dass es nur per IMEI Nummer geht aber das die das nicht machen, wenn das Handy geklaut ist. Kann ich irgendwie selbst mal probieren zu orten? Ich habe ein Android Handy und GPS ist auf ihm normalerweise immer eingeschaltet. Was könnt ihr mir empfehlen?

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh