Das Handy wurde geklaut – wie orten?

handy-geklaut-ortenHandys sind für ihre Größe vergleichsweise teure Geräte, die gerne das Ziel von Dieben sind, da sie sich sehr schnell verkaufen lassen und das für einen stattlichen Betrag. Die Zahl der Handydiebstähle in Deutschland ist in den letzten Jahren immer höher geworden, weshalb es ratsam ist sich Gedanken über die Handyortung zu machen. Diese ist in den meisten Fällen das As im Ärmel, wenn es darum geht herauszufinden wo das Handy gerade ist, wenn es geklaut wurde und es eventuell auch wieder zu bekommen. Vor der Ortung muss das Handy aber bei einem Handyorter angemeldet werden, da die Ortung nicht mehr möglich ist, nachdem das Handy geklaut wurde.

Das Handy ortbar machen

Es wird generell empfohlen sein Handy bei einem Handyorter anzumelden. Dies geht in der heutigen Zeit relativ einfach, weil jeder sein Handy selbst ganz einfach anmelden darf und das ganz legal. Dazu sucht man sich einfach einen geeigneten Anbieter für die Handyortung und registriert sein Handy dort mithilfe seiner eigenen Handynummer. Daraufhin bekommt man eine SMS, die bestätigt werden muss und das Handy ist fit für das Orten. Wird das Handy geklaut, geht das Orten anschließend ganz einfach.

Eine schnelle Reaktion ist gefragt

Sobald man merkt, dass das Handy geklaut wurde, sollte man es orten und das so schnell wie möglich. Schaltet der Dieb das Handy aus, ist eine Ortung nicht mehr möglich. Eine schnelle Ortung kann man durchführen, indem man ein Internetcafe besucht oder aber jemanden höflich darum bittet kurz sein Handy zu benutzen. In den meisten Fällen wird einem in so einem Notfall von seinen Mitmenschen Hilfe angeboten. Reagiert man schnell genug, hat man unter Umständen Glück und kann herausfinden wo das Handy geklaut wurde und wo es sich jetzt gerade befindet.

Ausgeschaltete Handys ebenfalls orten

Hat der Dieb das Handy nach dem Klauen aus gemacht, kann es unter Umständen auch noch geortet werden. Dafür gibt es beispielsweise spezielle Apps von Samsung und Apple, aber auch von anderen Herstellern, die installiert werden und auch im ausgeschalteten Zustand funktionieren. Auch beim Wechsel der SIM Karte bleibt die Software im Speicher und verrät den aktuellen Aufenthaltsort. Auf diese Weise lässt sich ein Handy nachhaltig verfolgen. Stellt man diese Daten der Polizei zur Verfügung, kann man damit rechnen, dass das Handy schnell wieder gefunden wird um man sein Eigentum schnell wieder erlangt. Man sollte aber trotzdem nicht zu lange warten. Wird der interne Speicher gelöscht, kann das Handy auch nicht mehr geortet werden.

Der beste Schutz vor dem Handyklau

Den besten Schutz davor, dass das Handy geklaut wird und man es orten muss, ist die sichere Aufbewahrung des Geräts, fernab der Hande von Dieben. Dazu eignen sich Taschen, die eng am Körper anliegen oder Taschen mit Reissverschlüssen, auch wenn diese ein wenig unsicherer sind. Das Handy sollte dagegen nicht in offenen Taschen untergebracht sein, weil Diebe somit leichtes Spiel haben, vor allem an Orten mit großen Menschenmengen, wie Bahnhöfen oder Zügen. Achtet man ein wenig darauf, dass man das Handy sicher unterbringt, sollte auch nichts mehr schief gehen.

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh