Das Handy bei Diebstahl orten

 

handy-orten-bei-diebstahlHandys, bzw. Smartphones sind heutzutage so leistungsfähig wie ein Computer. Diese Technik hat natürlich auch seinen Preis. Oft muss man für ein neues Handy einige hundert Euro abzweigen und dann ist es bitter, wenn es gestohlen wird oder abhanden kommt. In dem Fall kann eine Handyortung wie unsere wahre Wunder bewirken, weil das Handy schnell geortet werden kann und man anschließend selbst danach suchen oder die Polizei mit der Suche beauftragen kann. Um sich selbst abzusichern, muss man jedoch die Handyortung aktivieren, bevor es zum Diebstahl kommt, da eine nachträgliche Anmeldung nicht mehr möglich ist.

So wird die Anmeldung zur Handyortung durchgeführt

 

Möchte man sich gegen Diebstahl absichern und die Handyortung anmelden, genügt ein Klick auf den Button oben. Daraufhin wird man zu einer Seite geleitet bei der man seine persönlichen Daten eingeben muss. Kurz darauf bekommt man eine SMS Mitteilung vom Anbieter auf sein Handy geschickt. Nachdem diese bestätigt wurde, kann die Handyortung benutzt werden. Die Position des Handys wird innerhalb kürzester Zeit berechnet und grafisch in Form einer Position auf der Landkarte angezeigt. Dies funktioniert immer, wenn das Handy eingeschaltet und eine SIM Karte drin ist.

Eine schnelle Reaktion ist gefragt

 

handy-orten-bei-diebstahl-schnellWie im vorherigen Abschnitt bereits erläutert, funktioniert die Handyortung bei Diebstahl nur dann, wenn das Handy eingeschaltet und die SIM Karte aktiv ist. Da Diebe kurze Zeit nach dem Diebstahl die SIM Karte entfernen, kann die Handyortung nicht mehr durchgeführt werden. Die besten Chancen die Position des Handys nach dem Diebstahl zu orten hat man innerhalb von 20 Minuten danach. Deshalb sollte man schnell reagieren, indem man ein Internetcafe aufsucht oder jemanden bittet sein Handy nutzen zu dürfen um die Handyortung durchführen zu können. In der Regel sind die Menschen hilfsbereit und hat man schnell genug reagiert, wird man die Position vom Handy noch ausmachen können.

Die Polizei benachrichtigen

 

handy-orten-bei-diebstahl-polizeiGenerell ist es nicht empfehlenswert sich selbst nach einer Handyortung auf die Suche nach dem Dieb zu begeben, wenn man ihn denn per Handy orten konnte. Dieser könnte gefährlich sein und einen verletzen wollen. Besser ist es in diesem Fall sofort die Polizei zu alarmieren, die mit den Daten der Handyortung die Position des Handys aufsuchen wird. Durch das Ausführen von allgemeinen Personenkontrollen werden sie den Dieb finden und anhand der IMEI Nummer kann das Handy zweifellos zugeordnet werden. Wer auf die Polizei nicht warten kann und auf eigene Faust agieren möchte, sollte in Begleitung einer zweiten Person gehen, da Diebe leicht eingeschüchtert werden können, wenn sie sich in der Unterzahl befinden.

So kommt es erst gar nicht zum Diebstahl

 

handy-orten-bei-diebstahl-tascheAuch wenn die gratis Handyortung bei Diebstahl ein effizientes Werkezeug ist um wieder an sein Handy zu kommen, sollte man dennoch Maßnahmen ergreifen, die verhindern, dass das Handy überhaupt geklaut wird. Ist man unterwegs, sollte man sein Handy in einer körpernahen Tasche aufbewahren. Ist dies nicht möglich, sollte man darauf achten es unter Verschluss zu halten. Ist man in der Disko oder in der Kneipe, sollte man das Handy auch nicht unbeaufsichtigt liegen lassen, weil gerade in Diskos die Täter meist zuschlagen und das Handy dann weg ist.

Was tun, wenn die Handyortung nicht durchgeführt werden konnte?

 

Hat man nicht schnell genug reagiert und ist das Handy weg, dann bleibt einem nur der Besuch der nächsten Polizeistation. Man sollte eine Anzeige gegen Unbekannt erstatten und den Polizisten Daten über sein Handy, wie beispielsweise die IMEI Nummer, mitteilen. Zwar können die Ermittlungen nicht effizient eingeleitet werden, doch werden die Polizisten das Handy eventuell bei einer zufälligen Personenkontrolle finden. In den meisten Fällen prüft die Polizei die Handys in der Zentrale nach und diese Möglichkeit bietet immer noch größere Chancen als nichts zu unternehmen.

Handys mit versteckten Ortungsfunktionen wählen

 

handy-orten-bei-diebstahl-2Auch wenn die meisten Handys nach dem Ausschalten nicht mehr ortbar sind, haben sich einige Hersteller Tricks einfallen lassen um die Handyortung per Freeware beim Diebstahl auch bei ausgeschaltetem Handy zu ermöglichen. Dabei hat das Handy zwei Prozessoren von denen immer einer eingeschaltet ist. Auf diesem läuft eine App und diese greift auf den GPS Adapter, andere Ortungsfunktionen sowie auf den Handyspeicher zu. Man kann das Handy jederzeit orten oder sogar bedienen. Leider ist diese Funktion nicht in allen Handys enthalten. Die Liste der unterstützten Geräte wird von den Herstellern Samsung und HTC angeführt, weshalb es eine Überlegung wert ist künftig einen der beiden Hersteller beim Kauf von Handys zu wählen.

Was mit versteckten Apps möglich ist

 

Versteckte Apps haben die Möglichkeit unbemerkt auf dem Handy aktiviert zu werden, das Handy zu orten und auf den Speicher zuzugreifen, wie weiter oben erwähnt wurde. Des Weiteren ist es auch möglich das Handy von seinem Comuter aus zu steuern, ohne das es der Dieb mitbekommt. So kann man seine Daten retten indem man sie herunterlädt, dem Dieb eine Nachricht schicken oder das Handy klingeln lassen. Falls man wichtige Daten auf dem Handy hat, sollte man es direkt per Software sperren, damit der Dieb keinen Einblick in die Privatsphäre bekommt. Die Handyortung bei der Telekom hat diesen Service gestartet und von anderen wurde er weiterentwickelt.

Was tun, wenn man kein unterstützes Handy hat?

 

Um die Handyortung-App zu bekommen, die das Handy bei Diebstahl orten kann, muss man ein entsprechendes Handy haben, was oft nicht der Fall ist. In dem Fall ist man mit einer normalen Handyortung besser bedient. Diese bietet die Grundfunktionen der Handyortung bei Diebstahl und ist darüber hinaus auch noch günstiger, weil keine unbenötigten Extrafunktionen angeboten werden. Die Handyortung auf unserer Seite ist auch für den Diebstahl geeignet, weil man mit ihrer Hilfe sofort über die Weboberfläche die Position eines angemeldeten Handys herausfinden kann.

Was der Service kostet

 

handy-orten-bei-diebstahl-kostenBei dem Service auf dieser Seite gibt es zwei Möglichkeiten. Eine ist es die Handyortung zu testen um zu schauen, wie man ein Handy orten kann und welche die Gefahren sind. Dies kostet in den ersten 14 Tagen gar nichts. Möchte man den Service nicht weiter benutzen, kann man ihn kündigen indem man eine SMS mit Stop Goldspy an die 33233 schickt. Möchte man sich aber effizient absichern, kann man die Handyortung auch weiterhin benutzen, weil sie automatisch verlängert wird, wenn man keine Kündigung abschickt. Man spart dabei auch noch richtig viel Geld, weil die Software zur Fernsteuerung mit hohen Gebühren verbunden ist,.

7 Comments → “Handy orten bei Diebstahl”


  1. eva

    3 years ago

    Glauben Sie nicht, dass eine IMEI Nummer so leicht und problemlos geändert werden kann. Es ist gar nicht sicher, ob das überhaupt möglich ist, oder ob es sich um Seiten handelt, welche durch falsche Versprechen versuchen, Geld zu gewinnen.
    Und wenn das möglich sein sollte, dann ist es sicherlich nicht so leicht, dass man es innerhalb von Minuten schafft. Sobald Sie gemerkt haben, dass das Handy vermisst wird, sollten Sie so schnell wie möglich einfach anhand der IMEI Nummer diese sperren und ein Versuch für Ortung über die IMEI Nummer versuchen. Dann werden Sie in 99% der Fälle den Übeltätern im Voraus sein.

    Reply

  2. Sebastian

    3 years ago

    Mein Handy wurde mal gestohlen und ich hatte die Möglichkeit es zu blockieren. Das habe ich aber nicht getan, weil der Dieb sonst gemerkt hätte, dass etwas passiert. In diesem Fall würde ich per Fernsteuerung erstmal alle Gespräche unmöglich machen und anschließend die Handyortung durchführen, damit man sieht, wo das Handy gerade ist. Auf diese Weise denkt der Dieb, dass die SIM Karte deaktiviert wurde und fühlt sich geborgen – bis die Polizei dann vorbeischaut und ihm das Handy wieder nimmt. Ein Freund von mir hat es mal gesperrt und der Dieb hat das Handy daraufhin auf die Gleise geworden. Da ist der Zug drüber gefahren.

    Reply

  3. Schmiddsen

    3 years ago

    Weil ich immer sehr viele sensible Daten auf dem Handy gespeichert habe, lasse ich es immer blockieren, nachdem ich die Handyortung durchgeführt und alle Daten gesichert habe. Ist mir egal, ob der Dieb oder der Finder was merkt. Letztendlich kann er das Handy nicht mehr benutzen und weiterverkaufen. Soll er sich schön ärgern und das Handy von mir auch aus wegwerfen.

    Reply

  4. Bretzel

    3 years ago

    Das erinnert mich an eine Szene aus einer Doku. Da wurde ein Handy liegen gelassen und ein paar Minuten später wurde es mitgenommen. Der Finder hat auch die SIM rausgeschmissen und seine Eigene eingelegt. Als das Kamerateam vor der Tür stand, hat er nicht schlecht gestaunt, die Tat aber trotzdem nicht zugegeben. Anschließend haben sie das Handy klingeln lassen und es klingelte aus seinem Wohnzimmer 😀 Ich habe mich sowas von fremdgeschämt 😀

    Reply

  5. Likota

    3 years ago

    Genau die selbe Doku habe ich auch gesehen! Haha! Wie kann man denn nur so doof sein? 😀 Das war der Hammer ^^ Ich benutze das selbe Programm und wenn mein Handy mal geklaut werden sollte, hat es sich sicherlich rentiert. Man kann heutzutage leider nicht vorsichtig genug sein, weil es sehr viele Diebe gibt.

    Reply

  6. Conamee

    3 years ago

    Genau die Doku ist mir vorhin auch eingefallen und daraufhin wollte ich mich ein wenig über das Thema Handyortung informieren. Gut, dass ich diese Seite hier gefunden habe. Hier gibt es ja massig Informationen und da findet man wirklich heraus, wozu die Handyortung eigentlich in der Lage ist. Ich mags, muss aber trotzdem vorsichtig sein 😉

    Reply

  7. Ordeen

    2 years ago

    Ist das Handy orten bei Diebstahl kostenlos? Oder muss man da etwas für bezahlen? Ich werde es mal hier bei Mobilspionage.de probieren, da es ja kostenlos ist. Ist es hier so, dass man 14 Tage lang kostenlos sein Handy bei Diebstahl orten kann oder laufen die 14 Tage ab Abmeldung ab? Das müsste ich wissen, weil ich ja nicht weiß, wann der Diebstahl letztendlich stattfindet. Wäre schön, wenn die Probezeit nur bei Benutzung abläuft. Könnt ihr das mal nachgucken? MfG

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh