Die beste Handyortung ist Benutzerabhängig

 

beste-handyortungSeit dem Beginn der Handyortung stellen sich die Benutzer und Interessenten immer wieder die Frage, welche Handyortung die beste ist. Pauschal kann dies nicht beantwortet werden, weil es rein von den Ansprüchen und Wünschen der Nutzer abhängig ist, welche Handyortung die Beste ist. Es gibt Handyortungen mit Apps als auch Onlinesoftware und sie ist über verschiedene Methoden möglich. Um euch die Entscheidung über die beste Handyortung zu erleichtern, haben wir euch einen Artikel zusammengestellt bei dem ihr erfahren könnt, welche Art der Handyortung für euch persönlich die Beste ist. Die hier auf der Seite angebotene Handyortung ist für jeden Zweck hervorragend geeignet. Wenn ihr euch anmeldet, bekommt ihr sie zwei Wochen kostenlos und könnt sie innerhalb dieses Zeitraums einfach abmelden, wenn ihr den Service nicht weiter nutzen wollt.

 

Zwei Technologien, ihre Vor- und Nachteile

 

beste-handyortung-gpsBei der Handyortung gibt es zwei Technologien mit denen man eine Handynummer orten kann. Diese haben natürlich sowohl ihre Vor- als auch Nachteile. Eine Methode ist die Ortung über das GSM Signal, bzw. das Gesprächssignal. Diese Ortung hat den Vorteil, dass jedes Handy unterstützt wird, doch den großen Nachteil, dass sie – sobald man sich außerhalb von Ballungsgebieten mit einer hohen Mobilfunkmastdichte befindet – relativ ungenau wird. Die Ortung via GPS hingegen ist viel genauer und funktioniert absolut überall. Die Dauernutzung  der GPS Handyortung ist allerdings etwas fraglich, da der GPS Adapter viel Strom verbraucht und deswegen der Akku verhältnismäßig schnell leer ist.

 

Die Frage nach der Handyortung über App oder Software

 

beste-handyortung-softwareGenerell braucht man für die bloße Handyortung keine App. Sie funktioniert auch, wenn die Handynummer zur Handyortung registriert wurde. Ist dies der Fall, kann man das Handy entweder über eine Online Anwendung oder aber über eine Software, die man auf seinem Computer installiert hat orten. Anders hingegen funktioniert die Handyortung über App. Benutzt man die App, hat man die Möglichkeit das Handy über den Computer fernzusteuern und man kann seinen Aufenthaltsort über das Handy anderen Personen mitteilen, wie beispielsweise wenn man eine App eines sozialen Netzwerks installiert hat, das die Handyortung unterstützt.

 

Kostenlose oder kostenpflichtige Handyortung

 

Die beste Handyortung hängt auch davon ab, ob man sich für einen kostenlosen oder kostenpflichtigen Provider entscheidet. Mit wenigen Ausnahmen sind kostenpflichtige Provider etwas besser als die Kostenlosen, weil diese einen vollen Funktionsumfang mitbringen, bei dem man sogar die Möglichkeit hat einige Einstellungen bezüglich der Suche vorzunehmen. Die kostenlose Handyortung dagegen beschränkt sich auf die bloße Handyortung und sehr oft hat man auch keine zahlreichen Möglichkeiten, außer man nutzt die kostenlosen Services seines Handyherstellers, sofern dieser das eigene Handy unterstützt, was noch lange nicht bei jedem Handy der Fall ist.

 

Vergleichen und wählen

 

beste-handyortung-vergleichWie man schon sieht, ist die beste Handyortung wirklich von den Bedürfnissen der User abhängig. Bevor man eine Handyortung benutzt, sollte man wissen, wofür man diese braucht und vor allem wie oft man sie benötigen wird. Ist diese Gewissheit geschaffen, sollte man einige Anbieter und deren Konditionen vergleichen. Diese haben nämlich gesonderte Konditionen für User, die die Handyortung oft benutzten und auch für solche, die die Handyortung lediglich ab und an mal benutzen möchte. Durch einen cleveren Vergleich findet man für sich die beste Handyortung und spart darüber hinaus auch noch den ein oder anderen Euro.

5 Comments → “Welche die beste Handyortung ist”


  1. Methi

    7 years ago

    Also ich orte mein Handy über den GPS Empfänger. Dieser vebraucht zwar mehr Strom aber ich kann mir absolut sicher sein, dass ich punktgenau angezeigt bekomme, wo mein Handy gerade ist und das ist auch gut so. Ich lade mein Handy ja ohnehin jeden Tag und da spielt der etwas erhöhte Verbrauch auch keine entscheidende Rolle.

    Reply

  2. Incubus

    7 years ago

    Ich benutze schon seit Langem Google Latitude. Das ist kostenlos und funktioniert 1A. Es hat alle Funktionen, die ich benötige und dann ist die Handyortung auch kein Problem mehr. Aber wie der Artikel schon sagt. Man muss es selbst entscheiden.

    Reply

  3. Mullar

    7 years ago

    Jaaaa….Google Latitude ist schon nicht schlecht aber wenn jemand kein Bock mehr hat geortet zu werden, macht er einfach aus und nichts geht mehr. Da finde ich andere Handydienste besser, die ein Handy orten können, sobald es an ist. Hier geht es ja auch wunderbar und ganz ohne Einwirken der zu ortenden Person.

    Reply

  4. SisterX

    7 years ago

    Die Dienste wirst du aber immer bezahlen müssen und da klappt es auch nicht mit der GPS Handyortung, die wesentlich genauer ist als die Handyortung, die immer klappt (GSM Signal). Ich habe keine Lust mehr für die Handyortung zu bezahlen, wenn es die auch kostenlos gibt. Deshalb nutze ich Dienste wie Googles Latitude.

    Reply

  5. Klick

    7 years ago

    Könnt ihr mir sagen, welches die beste App für Handyortung ist? Ich habe ein Android Handy und suche daher eine Android App, wie ihr euch bestimmt schon denken könnt 😉 2010 hatte ich die App F-Secure gehabt aber die funktioniert irgendwie nicht mehr so richtig. Bisher orte ich hier über Mobilspionage.de und es ist super, weil es kostenlos ist, aber ich brauche halt eine App, weil ich etwas ganz Bestimmtes mit dem iPhone meiner Freundin vor habe 😀 Habt ihr einige Tipps für mich? Wenn ja, nur her damit! 🙂

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh