Betrügt mich meine Freundin? So findet man es heraus!

betrugt-mich-meine-freundinIn den vergangenen Jahrzehnten haben die Frauen immer mehr Rechte zugesprochen bekommen, weil sie sich stark für eine Gleichberechtigung eingesetzt haben und sie diese nun auch bekommen haben. Diese Tatsache ist nicht schlimm und Frauen besitzen heutzutage ein hohes Maß an Selbstständigkeit im Beruf und auch im Leben. Gleichzeitig ist damit aber auch die Abhängigkeit vom Mann, bzw. vom Partner gesunken, was auch der Grund dafür sein dürfte, dass die Frau nunmehr nicht mehr dazu gezwungen ist in einer Beziehung zu bleiben, die sie nicht mag. Da dadurch die Beziehung nicht mehr so stark ist wie vor 50 Jahren, bedeutet dies auch, dass Sexualpartner oft auch während einer Beziehung gewechselt werden.

Herausfinden ob mich meine Freundin betrügt

Als Mann hat man es angesichts der Tatsache, dass rund 50 % aller Frauen, die in einer Beziehung sind, auch betrügen, nicht leicht. Zu groß werden die Zweifel in die eigene Freundin, sobald diese sich anfängt anders zu verhalten oder Dinge zu verheimlichen. Am besten wäre es herauszufinden, ob sie wirklich die Wahrheit sagt und dafür gibt es einige Wege, die mehr oder weniger legal sind. Als eine gute Methode hat sich die Handyortung erwiesen, weil diese einem genau zeigt, wo sich die Freundin gerade befindet und ob sie einen betrügt.

Wie man eine Freundin, die betrügt, per Handy orten kann

Grundvoraussetzung für eine Handyortung ist natürlich ein Handy und die Erlaubnis der Freundin sie orten zu dürfen. Liegt die Erlaubnis vor, kann man das Handy bei einem Ortungsdienst mit ihrer Nummer anmelden. Sie bekommt daraufhin eine SMS, die bestätigt werden muss und der Ortung steht nichts mehr im Wege. Die Ortung kann meist über eine Internetseite durchgeführt werden, woraufhin man die Aufenthaltsdaten der Freundin auf einer Landkarte angezeigt bekommt. Mittlerweile funktioniert die Handyortung sehr genau und man erkennt sofort, ob die Freundin die Wahrheit sagt oder einen betrügt.

Was die Handyortung überhaupt kostet

Die Kosten einer Handyortung fallen von Anbieter zu Anbieter verschieden aus. Es gibt beispielsweise Anbieter mit einer Fülle an Funktionen, wie beispielsweise der Aufzeichnung aller besuchten Orte oder mit Benachrichtigungen, falls die Freundin ein bestimmtes Areal verlässt. Diese Anbieter verlangen relativ viel Geld für die Funktionen, die aber trotzdem genügend Abnehmer finden. Dagegen stehen die kostenlosen Anbieter. Wer sich mit einer normalen Handyortung zufrieden geben kann, der muss meist nichts bezahlen. Apps wie Google Latitude, ein soziales Netzwerk basierend auf der Handyortung, sind kostenlos in den jeweiligen Stores verfügbar.

Nichts Verbotenes machen

Wenn man herausfinden möchte, ob die Freundin einen betrügt, ist man manchmal auch bereit die Ortung ohne das Wissen der Freundin durchzuführen, was illegal ist. Man sollte sich davor allerdings in Acht nehmen, weil man sehr hart bestraft werden könnte, wenn sie herausfindet, dass man sie ortet. Es könnte auch bedingen, dass die Beziehung beendet wird, weil das Orten dem Kontrollieren gleichkommt und es sich um einen enormen Vertrauensbruch handelt. Bevor man sich in solche illegalen Machenschaften einlässt, sollte man sich im Klaren darüber sein, ob es sich auch wirklich lohnt.

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh