Die Gründe um ein fremdes Handy zu orten

 

fremdes-handy-ortenBei der Ortung eines fremden Handys spricht man eigentlich von einer Personenortung, die eigentlich nur von der Polizei durchgeführt werden darf. Im Privatbereich braucht man, wenn man das Handy einer fremden Person orten möchte, erstmal die Erlaubnis dazu, die vom Handybesitzer gegeben werden kann. Das Orten eines fremden Handys hat dabei ziemlich viele Vorteile, auch wenn die Meisten an Missbrauch denken. So kann man seine Kinder im Auge behalten oder seinen Partner kontrollieren, wenn dies gewünscht ist. Was alles möglich ist und wie man die Erlaubnis bekommt, sagen wir euch natürlich. Wenn ihr euch die Erlaubnis eingeholt habt, könnt ihr auch über uns mit einem Klick auf “Jetzt kostenlos Handy orten” oben auf der Seite die Handyortung ausführen, ganz egal ob bei euch selbst oder beim Partner / Kind.

 

Das Einholen der Erlaubnis

 

ein-fremdes-handy-orten-erlaubnisUm ein fremdes Handy orten zu können, braucht man erst einmal die Erlaubnis des Handybesitzers. Bei der Anmeldung beim Handyorter wird entweder eine PIN eingegeben oder dieser bekommt eine Rückantwort per SMS vom Handybesitzer, der von dem Handyorter zuvor eine SMS bekommen hat. Wenn man eine PIN eingeben muss, muss man diese natürlich von Handybesitzer bekommen. Dazu ruft man ihn einfach an oder schreibt ihm selbst eine SMS mit der Bitte um Mitteilung. Am besten geht das natürlich, wenn man zusammen ist, damit die Handyortung schnell und effizient angemeldet werden kann.

 

Was nach Erlaubnis passiert

 

Die SMS, die der Handybesitzer als Antwort schickt oder die PIN, die er mitteilt dient als Legimitierung für die Handyortung. Nachdem der Anmeldeprozess beendet ist, kann die Handyortung gratis so oft wie benötigt durchgeführt werden. Als Sicherheit speichert jeder Anbieter einer seriösen Handyortung die IP Adresse des Accounts, der die Ortung durchführt. Damit wird auch sicher gegangen, dass das Handy nicht missbräuchlich angemeldet wurde und im Falle eines Falles kann die Polizei, falls es sich um eine illegale Handyortung handelt, anhand der IP Adresse genau den Menschen ermitteln, der die Handyortung veranlasst hat. Viel Sicherheit, die aber auch ausgetrickst werden kann.

 

Die Tricks der Betrüger

 

ein-fremdes-handy-orten-betruegerDen Betrügern, die ein fremdes Handy orten möchten und dabei beabsichtigen unbekannt zu bleiben, stehen einige Methoden und Mittel zur Verfügung diese Absicht auch in die Tat umzusetzen. So kann dieser beispielsweise ein Handy anmelden und die Bestätigung selbst eingeben, sollte er kurzzeitig in den Besitz des Handys kommen. Beim Anbieter kann er sich, um anonym zu bleiben, mit falschen Daten anmelden. Bezüglich der IP Adresse, die ihn eindeutig identifizieren kann, kann er ein Internet Cafe aufsuchen oder einen Proxyserver benutzen, der dem Server des Handyorters eine falsche IP vorgaukelt. Die IP Adressen sind zumeist anonym und kommen aus dem asiatischen Raum und deshalb ist es möglich ein Handy zu orten ohne Zustimmung.

 

Die Betrüger selbst austricksen

 

Natürlich ist es im Interesse von niemandem selbst ohne sein Wissen geortet zu werden. Unterbinden kann man das am besten, wenn man gut auf sein Handy aufpasst und es niemandem gibt. Bestenfalls richtet man sich ein Passwort ein, das man eingeben muss um die Tastensperre zu deaktivieren. Ohne das Passwort kann niemand auf das Handy zugreifen und es nutzen, was ein richtig guter Schutz ist. Wenn man den Verdacht hat, dass man geortet wird, kann man auch mal bei seinem Mobilfunkdienstleister nachhaken. Der hat nämlich den Überblick über die Ortungen, die durchgeführt werden. Wenn man weiß, wie man ein Handy orten kann, kann man sich auch besser zur Wehr setzen gegen die Mobilspionage.

5 Comments → “Ein fremdes Handy orten”


  1. Mahmoud

    7 years ago

    Ich möchte gerne das Handy von meiner Freundin orten aber leider will sie ihre Einverständis dazu nicht abgeben. Könnt ihr mir sagen, ob ich die Gefahr eingehe eine Anzeige zu kassieren, wenn ich einfach eine Handyortung auf ihrem Handy einrichte? Ich will sie nur ein einziges Mal orten um zu schauen, ob sie mir die Wahrheit sagt. In letzter Zeit habe ich das Gefühl, ich kann ihr nicht mehr so wirklich trauen.

    Reply

  2. Trauerspiel

    7 years ago

    Na klar kannst du das Handy deiner Freundin ohne ihr Wissen orten, wenn du anschließend in den Knast möchtest. Das ist auf keinen Fall erlaubt. Wenn du deiner Freundin nicht traust, beende doch die Beziehung. Das hat sonst keine Zukunft. Die Handyortung würde ich nicht riskieren. Ein gut gemeinter Tipp.

    Reply

  3. Terminator

    7 years ago

    Ist doch egal, ob er seine Freundin orten möchte oder nicht. Du kannst ihm ja auch netter auf seine Frage antworten. @Mahmoud: nicht würde dir empfehlen mit deiner Freundin zu reden und sie zu fragen, ob sie die Handyortung installieren möchte. Wenn du es ohne ihr Wissen tust, was definitiv möglich ist, kannst du angezeigt werden und dann wird es für dich nicht mehr so lustig.

    Reply

  4. MindFreak

    7 years ago

    Also wenn er es ein Mal tut und nicht erwischt wird, dann ist es ja gut. Und in der Regel wird man dabei auch nicht erwischt. Ich meine, wer soll schon dahinter kommen? Es gibt ja auch gar keine Anzeichen dafür, dass man sehen kann, ob man geortet wird oder nicht. Nachdem man festgestellt hat, dass alles in Ordnung ist (oder auch nicht), kann man es ja mit dem Orten sein lassen.

    Reply

  5. Friseur

    7 years ago

    Wie kann man denn ein fremdes Handy orten per Android? Ich habe schon die ein oder andere App ausprobiert aber es klappt leider nicht so, wie ich es möchte. Es soll natürlich gratis und kostenlos ohne Anmeldung durchführbar sein. Wenn ihr euch fragt, wieso ich ein fremdes Handy orten lassen will: es ist nur ein Test!

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh