GSM – eine Handyortung, die überholt werden wird

 

genaue-handyortungSeitdem es die Handyortung gibt, steht die Handyortung per GSM im Vordergrund. Bei dieser Handyortung wird der Standort des Handys mittels dem Gesprächssignal ermittelt. Dieses entsteht, wenn das Handy eine Verbindung zu einem Handymasten aufbaut. Durch die Signalstärke zum Masten kann eine ungefähre Position ermittelt werden, die genauer wird, sobald das Handy simultan zu mehreren Masten eine Verbindung hat. Dies ist aber nicht immer möglich, insbesondere nicht in schwach besiedelten Gebieten, wo meist nur ein Handymast positioniert ist. Viel besser ist da die Handyortung via GPS Signal, was eigentlich die genaue Handyortung ist. Mit der GPS Methode kann auch hier auf der Seite die Handyortung gratis ausgeführt werden. Sie ist 2 Wochen kostenlos nutzbar und dies ist genug Zeit um sie kennen zu lernen. Um euch anzumelden reicht ein Klick oben auf den Button und eure Handynummer. Probiert sie noch heute aus.

 

Die genaue Handyortung via GPS – die Ortungsmethode der Zukunft

 

genaue-handyortungDie Handyortung per GPS Signal ist nunmehr seit einigen Jahren eine der beliebtesten Methoden, wenn es um die Handyortung geht. Sie funktioniert eigentlich genauso wie die GSM Ortung, doch kommuniziert das Handy dabei nicht mit einem Handymasten sondern mit Navigationssatelliten, die rund um die Uhr die Erde umfliegen und für die drahtlose Navigation auf der Erde verantwortlich sind. Ein GPS Satellit ist in der Lage ein Handy bis auf 2 – 3 Meter genau zu orten, überall auf der Welt, da es sich um eine grenzüberschreitende Methode der Handyortung handelt.

 

Welches Handy für eine genaue Handyortung per GPS nötig ist

 

genaue-handyortung-smartphoneUm die Handyortung per GPS Signal durchführen zu können, braucht das Handy einen GPS Adapter. In den neuen Smartphones ist fast immer einer mit an Board, weil die Handyortung aber auch die Navigation per Handy immer beliebter wird. Bei älteren Handys muss nachgeprüft werden, ob ein GPS Adapter vorhanden ist. Dies kann man herausfinden, wenn man sich das Produktblatt seines Handys anschaut. Sollte es über keinen verfügen, hat man noch die Möglichkeit sich einen externen Adapter zuzulegen, der ans Handy direkt angeschlossen ist oder mit diesem drahtlos über Bluetooth funktioniert.

 

Die Kosten einer GPS Ortung

 

Eine GPS Ortung an sich ist kostenlos, wenn man sie auf dem Handy selbst ausführt, da zur Kommunikation mit dem Satelliten keine Internet- oder Datenverbindung von Nöten ist. Anders ist es allerdings, wenn das Handy von einem Computer aus geortet wird. In diesem Fall kommen Kosten auf, da die Daten vom Handy auf den Computer transferiert werden müssen. Dies geht nur per Internetverbindung. Bei der Handyortung mit Freeware ist die Menge der Daten allerdings nicht so groß, so dass keinerlei horrende Kosten entstehen. Wenn man eine Internetflat hat, fallen die Kosten aber auch nicht auf.

 

Die Nachteile der GPS Ortung

 

genaue-handyortung-nachteileDie genaue Handyortung per GPS hat natürlich auch ihre Schattenseiten, wie sonst auch alles. Zwar ist die Handyortung sehr genau, doch muss der GPS Adapter in Betrieb gehalten werden. Dieser braucht mächtig Strom und entleert den Akku in Windeseile, wenn er pausenlos genutzt wird. Möchte man also oft seine Position preis geben oder nutzt man das Handy gar für die Navigation, muss man sich schnell darum kümmern den Akku wieder aufzuladen. Außerdem ist die Ortung über eine externe Quelle immer nur bei einer aktiven Internetverbindung möglich. Ist man an einem Ort ohne Internet, kann die Ortung auch nicht ausgeführt werden.

5 Comments → “Wie die genaue Handyortung funktioniert”


  1. Tamara

    7 years ago

    Die Handyortung ist etwas, was mich immer mehr fasziniert. In Ergänzung zu diesem Text würde ich sagen, dass der Kampf für bessere Technologien im Bereich der Handyortung immer größer wird und politische Aspekte bekommt. Denn die Handyortung spielt eine immer wichtigere Rolle in der Beobachtung von Personen. Dabei handelt es sich hier sehr oft um eine Handyspionage, welche eines politischen Charakters hat…. Interessant, oder? Ich würde mich freuen, wenn Ihr, hier auf Mobilspionage.de etwas mehr dazu veröffentlichen würdet.

    Reply

  2. Fabio

    7 years ago

    Naja…nicht so schnell, würde ich mal sagen. GPS ist zwar das Nonplusultra der Handyortung, doch sollte man die GSM Ortung nicht abhaken. Bald kommt flächendecken LTE und mit dieser Technologie wird man die Handyortung auch über das GSM Signal bedeutend genauer ausführen können. Das sieht man ja schon jetzt teilweise in Großstädten oder Ballungsgebieten. Probiert es einfach mal aus!

    Reply

  3. Tajano

    7 years ago

    LTE wird die Situation aber nur verbessern, wenn neben den bestehenden Masten zusätzlich LTE Masten aufgestellt werden und das wird nicht überall so sein, weil meist die alten Masten ein Update bekommen. Die Geschwindigkeit der Ortung wird sich aber definitiv verbessern und das ist auch jetzt schon in vielen Städten bemerkbar.

    Reply

  4. Robert

    7 years ago

    Doch, doch. Eine Verbesserung der Genauigkeit wird auf jeden Fall eintreten. Die Mobilfunkmasten mit LTE decken ein breiteres Spektrum ab und die Entfernung wird auch fast metergenau festgestellt werden können. Hab letztens erst einen Bericht dazu gelesen.

    Reply

  5. Soati

    7 years ago

    Die genaue Handyortung über GPS ist schon beeindruckend. Ich habe mein Handy in Italien orten lassen und das Programm zeigt mir sogar die Hausnummer an, an der sich das Handy gerade befindet ^^ Wie lange bleibt eure Handyortung hier bei Mobilspionage.de denn kostenlos? Und was kostet der Service danach? Ich überlege all meine Handys orten zu lassen und nicht nur mein iPhone, damit ich im Falle eines Diebstahls oder Verlusts schnell reagieren kann und nicht erst die Polizei einschalten muss, die mir sowieso voll lahm vorkommt. Eine Antwort wäre schön!

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh