Die GPS Handyortung – Präzise und schnell

 

gps-handyortung-handyGrundsätzlich gibt es zwei Arten der Handyortung. Eine funktioniert über das GSM Signal, welches das normale Signal des Handys ist mit dem es eine Verbindung zu einem Funkmasten aufbaut. Die zweite Möglichkeit ist die GPS Handyortung. Dabei kommuniziert das Handy nicht mit dem Masten sondern mit Navigationssatelliten im Weltall, was beim Versuch ein Prepaid Handy orten zu wollen vielleicht schief läuft, da nicht alle diese Handys einen GPS Transmitter haben. Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile, aber die GPS Handyortung ist mittlerweile so genau und einfach geworden, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie die GSM Handyortung, die momentan Standard ist, ablöst. Beide Arten der Handyortung könnt ihr auch bei uns mit einem Klick auf den Button oben kostenlos benutzen.

Die Voraussetzungen an das Handy

 

Wenn man eine GPS Handyortung durchführen möchte, muss man ein Handy haben, das über einen GPS Adapter verfügt. Im Grunde genommen verfügt jedes aktuelle Modell mit dem Android, iOS oder Windows Betriebssystem über einen GPS Adapter. Bei älteren Handys kann es sein, dass kein Adapter verbaut ist. Mittlerweile kann man die alten Handys aber kostengünstig mit einem externen GPS Adapter aufrüsten, der entweder fix am Handy befestigt wird oder die Verbindung zum Handy drahtlos per Bluetooth aufbaut. Mit beiden Methoden bekommt man sehr gute Ergebnisse.

Internet und Ortungsfunktionen müssen aktiviert sein

 

gps-handyortungEin Nachteil der GPS Handyortung ist, dass sowohl die Internetleitung als auch die internen Handyortungsdienste aktiviert sein müssen, damit diese Art der Handyortung klappt. Der Grund dafür ist einfach: da das Handy nicht mehr über Funkmasten geortet wird, können die Daten nicht von den Mobilfunkbetreibern heruntergeladen werden. Um an die Daten zu kommen, muss eine Internetverbindung stehen über welche die aktuellen Positionsdaten heruntergeladen werden. Dazu muss man die Handyortung auch in seinem Handy aktivieren, da sonst die Datenübertragung nicht funktioniert. Es ist zwar ein wenig kompliziert, lohnt sich aber wegen der hervorragenden Ergebnisse.

Wie die Kommunikation mit dem Satelliten stattfindet

 

gps-handyortung-satellitRund um die Uhr wird die Erde von Satelliten umkreist, welche die Erde „scannen“ und die Daten an Computer auf der Erde senden. Bei der GPS Handyortung ohne Registrierung verbindet sich das Handy genau wie ein Navigationssystem zu verschiedenen Satelliten. Indem das Signal zwischen dem Handy und dem Satelliten reflektiert wird, und das ziemlich schnell, wird die Position berechnet. Diese wird in einer unglaublichen Genauigkeit von bis zu einem Meter angezeigt und bewegt sich das Handy, kann live mitverfolgt werden, wo es sich gerade hinbewegt, mit welcher Geschwindigkeit und vieles mehr. Wie man sieht, ist die GPS Handyortung ein sehr mächtiges Werkzeug.

Andere Anwendungsgebiete

 

Die GPS Handyortung kann nicht nur benutzt werden um die Position eines Handys zu ermitteln, sondern auch um andere Sachen zu bewerkstelligen. So kann man sich ein Navigationsprogramm installieren um sich den Weg berechnen und anzeigen lassen. Auch Unternehmen benutzen die GPS Handyortung dazu um ihre Mitarbeiter zu verfolgen und um zu sehen, wo sich einige Fahrzeuge gerade befinden. So können sie besser planen und Mitarbeiter optimiert einsetzen. Dies ist auch der Grund, weshalb die GPS Handyortung der breiten Öffentlichkeit zugänglich wurde. Neben des industriellen praktischen Nutzens kann die Handyortung aber auch im Alltag helfen und dabei behilflich sein sein verlorenes Handy orten zu können.

Apps leichter bedienen

 

Viele Apps greifen heutzutage auf die Handyortungen zu, obwohl sie mit einer Handyortung nichts gemein haben. Der Grund ist, dass die Position ermittelt wird um andere Daten zu berechnen. So kann man sich beispielsweise anschauen, wie man mit dem Zug zu einem gewünschten Ort kommt. Die App übernimmt dabei automatisch das Herausfinden der aktuellen Position und man selbst muss nur das gewünschte Ziel eingeben und kurz darauf bekommt man die Ergebnisse präsentiert. Auch andere Apps, die ähnlich sind, funktionieren so und helfen dem Handybesitzer seinen Alltag besser und schneller zu organisieren.

Sich selbst im Auge behalten

 

Noch eine weitere Anwendungsmöglichkeit für die GPS Handyortung ist beispielsweise die App „Where is my time“. Lässt man diese App im Hintergrund laufen, speichert sie ununterbrochen Daten über den eigenen Aufenthaltsort. Laufend werden dabei Analysen über die meistbesuchten Orte erstellt und grafisch dargestellt. In der Zusammenfassung kann man sehen, wo man beispielsweise den letzten Monat war und wo man am meisten Zeit verbraucht hat. Diese Art der Handyortung funktioniert so ähnlich wie die Unternehmen, welche die GPS Handyortung kostenlos zur Verfügung stellen und Personendaten sammeln. Man wird schnell erkennen, wie genau das System ist und welche Informationen sich daraus auslesen lassen.

Eure Daten auf dem Präsentierteller

 

gps-handyortung-datenDie GPS Handyortung gratis hat nicht nur positive Eigenschaften, sondern teilweise auch Negative. Unternehmen, welche die Handyortung gratis anbieten, wie beispielswiese Google oder Facebook, speichern die Positionsdaten, die sie herausgefunden haben und zwar massenhaft. Diese Daten werden dazu verwendet Käuferprofile zu erstellen und sie anderen Unternehmen zu verkaufen. Zwar sind diese Daten anonymiert und es lässt sich nicht erkennen, welche Person dort geortet wurde, doch ist es dennoch ein hoher Preis, den wir zahlen, um die Handyortung kostenlos nutzen zu können, weil unser Geld eventuell an ein Unternehmen geht, da gerade mit Hilfe dieser Daten wirbt.

So kann die Datenspeicherung verhindert werden

 

Benutzt man die GPS Handyortung, kann man sie auch komplett kostenlos nutzen, indem man seine Daten vor der Nutzung absichert. Man wird normalerweise gefragt, ob man damit einverstanden wird Google oder Facebook seine Standortdaten „zur Verbesserung des Service“ zu senden. Diese Frage kann man auch negativ beantworten und die Handyortung trotzdem nutzen. Da die meisten Menschen nicht wissen, dass durch das Bestätigen des Kästchens die Daten gespeichert werden, aktivieren sie einfach das Kästchen und die Unternehmen, welche die Handyortung anbieten, freuen sich, weil dies bedeutet, dass sie wieder Geld verdient haben.

Die GPS Methode komplett kostenlos und sicher ausprobieren

 

gps-handyortung-probierenSicherlich ist es gut die GPS Handyortung ohne Zustimmung auszuprobieren, wenn man sehen möchte, wie genau sie ist. Tatsachen wie die Datenspeicherung können davor allerdings abschrecken. Wenn ihr sie dennoch probieren möchtet ohne das eure Daten gespeichert werden und darüber hinaus noch komplett kostenlos, könnt ihr das bei uns tun. Meldet euch einfach an indem ihr den Button oben betätigt und schon könnt ihr 14 Tage lang die GPS Handyortung kostenlos verwenden. Damit nach diesen 14 Tagen keine Kosten auf euch zukommen, sendet einfach den Text „Stop Goldspy“ an die 33233.

7 Comments → “Die GPS Handyortung – Präzise und schnell”


  1. stefi

    6 years ago

    Wie bei dem Verkauf von fast jedem Produkt heutzutage, wird einem eingeredet, dass man Sachen braucht, die man eigentlich nicht so wirklich benötigt. Ich habe durch das genaue überprüfen von den Funktionen, die ich in meinem Fall brauche, sehr gut einschätzen können, welche Software für mich passend ist, und was eigentlich zu viel wäre.
    In meinem Fall wollte ich herausfinden, ob mein Kind in Gefahr ist. Ich hatte einige Indizien bekommen, dass es sich wahrscheinlich in einer Gesellschaft von Menschen bewegt, welche eine Risikogruppe für Drogen darstellen.
    Mit der Erlaubnis der Polizei habe ich eine Software für Mobilspionage installiert und durch die Beobachtung hat sich herausgestellt, dass ich Recht hatte. Nicht nur mein Kind, sondern die ganze Schule hat sich von einer jungen kriminellen Gruppe somit befreit.

    Reply

  2. Melina

    5 years ago

    Früher habe ich immer die GSM Ortung benutzt. Das war manchmal genau, manchmal nicht. Als ich das erste Mal die GPS Ortung ausprobiert habe, war ich begeistert, wie genau das klappt. Da wird einem ja Angst und Bange, dass nicht jemand Fremder einen selbst ortet. In dem Fall hätte man wirklich schlechte Karten 😉

    Reply

  3. Martina

    5 years ago

    Wenn man sich mal die Angebote im Internet durchguckt, wird man schnell merken, dass man gute Software auch schon kostenfrei bekommt. In dem Fall kann man echt viel Geld sparen. Professionelle Software zur Handyortung kostet zwar schon was, sollte aber auch nur von den Personen genutzt werden, die auch etwas damit anfangen können, wie beispielsweise die Leiter von Fuhrparks großer Unternehmen. Da kann das Geld aber steuerlich sowieso abgesetzt werden.

    Reply

  4. Kebab

    5 years ago

    Kostenpflichtige Software benutze ich auch nie. Gibt, wie schon gesagt wurde, genug kostenlose Software mit der man Handyortung machen kann. Wer nicht suchen kann, hat eben Pech gehabt und nein, es ist keine illegale Software, die gehackt wurde oder so. Es gibt sie ganz kostenlos. Augen auf bei der Suche!

    Reply

  5. Klingon

    5 years ago

    Software ist eigentlich nur nötig, wenn man Aufzeichnungen oder Notizen anfertigen möchte und das kostet eben halt eine Gebühr. Schließlich müssen die Programmierer und Softwareentwickler auch bezahlt werden. Wenn man selbst ein wenig technisches Interesse mitbringt, kann man aber ganz leicht alle Funktionen selbst einrichten, mit Hilfsmitteln versteht sich.

    Reply

  6. Martinho

    5 years ago

    Das, was die Programme übernehmen, kann man sogar ziemlich leicht erledigen. Man fertigt sich einfach eine Google Map an und füllt die Karte mit Positionen der Handyortung. Da man die Koordinaten bekommt, ist die Positionsbestimmung nachher auf Google Maps eigentlich ganz einfach und schwupps hat man sich Geld gespart.

    Reply

  7. Highlife

    5 years ago

    Die GPS Handyortung habe ich das allererste Mal mit meinem Android Handy über App probiert. Es handelte sich dabei um eine Free App und es war die ganze Zeit kostenlos. Ich war verwundert, wie genau die GPS Handyortung kostenfrei war und natürlich noch immer ist. Glaube, es ist perfekt für den Notfall oder dafür, wenn man jemanden im Ausland orten möchte. Zeigt alle Orte perfekt und präzise an.

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh