Wie man mittels einer Software eine Handyortung durchführen kann

Handy orten SoftwareDie meisten Handyortungs-Dienste sind im Internet gelagert, da das Internet als Plattform hervorragend für das Bereitstellen solcher Dienste geeignet ist. Allerdings kann man einen Computer nach wie vor nicht mit dem Internet ersetzen, da man mit einer Software auf dem Computer schneller und besser arbeiten kann. Aus diesem Grund gibt es auch Software um Handys zu orten, die sehr viele Zusatzfunktionen beinhalten, wie beispielsweise eine Alarmfunktion oder eine Planungsfunktion. Vor allem in Unternehmen kommt diese Software für die GPS Handyortung zum Einsatz, da man mit ihr auch planen kann.

Die Kontrolle des Fuhrparks per Handyortungs-Software

Ein Paradebeispiel für eine Handyortung per Software sind Unternehmen mit einem enormen Fuhrpark. In dem Fall müssen Fahrten geplant und koordiniert werden. Da spielt es auch eine Rolle, wo sich ein Auto oder ein Laster momentan befindet und in welcher Zeit das Fahrzeug im Fuhrpark wieder eintreffen wird. Durch eine Punktgenaue Koordination kann Zeit und Geld gespart werden, was der Erweiterung der Firma zum Wohle kommt. Oft wurde die Handyortung in Firmen kritisiert, weil die Privatsphäre eines jeden Mitarbeiters beeinträchtigt würde, doch steht dies in keiner Relation zur Kostenersparnis, die das Unternehmen hat, wenn es eine Handy Nummer orten kann.

Die Handyortung bei Kindern

Wer Kinder hat wird wissen, dass man sich ständig Sorgen macht, insbesondere, wenn der Nachwuchs damit anfängt eigenständig das Haus zu verlassen um beispielsweise in die Schule zu gehen. Sicher genug kann man sich da nicht sein. Sorgenfreier lebt man in dem Fall auch mithilfe einer Handyortung. Die Kinder werden dabei einfach mit Handys – die vorher bei einem Dienst für Handyortung angemeldet wurden – ausgestattet und bei Bedarf geortet. Die Software enthält einige nützliche Funktionen welche dabei helfen in Gefahrensituationen schnell reagieren zu können, wie beispielsweise eine Bestimmung eines Radius in denen die Kinder sich aufhalten dürfen oder die Bestimmung von Orten zu denen die Kinder nicht gehen dürfen. Werden diese Bedingungen gebrochen, wird eine SMS mit der nötigen Information versandt.

Die Handyortung in der Seefahrt /  beim Bergsteigen

Die Seefahrt und das Bergsteigen sind Angelegenheiten, die mit bestimmten Risiken verbunden sind. In der Regel ist eine Person oder eine Gruppe von Personen alleine in entlegenen Regionen unterwegs. Nützlich ist da eine Anmeldung bei einem Rettungsdienst. Man kann per Handyortung Software eingeben, wann und wie der Rettungsdienst im Notfall benachrichtigt werden soll. Mögliche Auslöser für eine Benachrichtigungen wäre beispielsweise ein zu langer Aufenthalt an einem Ort oder das Verlassen der vorgegebenen Route. Die Rettungsdienste können so ab Erhalt der Benachrichtigung direkt etwas unternehmen.

Die Kosten solcher Software für die Handyortung

Die Kosten variieren und sind manchmal doch recht brisant, vor allem für Rettungssoftware mit umfangreichen Einstellungsoptionen. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass solche Software das Leben retten kann und das es sich lohnt an diesem Ende nicht zu sparen. In einer Gefahrensituation, die lebensbedrohlich ist, würde man sicherlich all sein Geld abdrücken um gerettet zu werden. Einfachere Programme hingegen mit den einfachsten Funktionen kosten nicht so viel. Wie teuer die Software im Endeffekt ist hängt ganz von den Bedürfnissen des Nutzers ab. Die Handyortung gratis ohne Anmeldung funktioniert bei dem Notfallsystem allerdings nicht.

7 Comments → “Handy orten Software”


  1. Marisa

    7 years ago

    Die Software für Handyortung und besonders die teuerste Variante sollte eine letzte Lösung sein. Das meine ich nicht so viel auf Grund der großen Geldinvestition, welche damit verbunden ist, sondern weil man sich durch die Handyortung wirklich viel in das persönliche Leben von anderen Menschen einmischt. Zusätzlich macht man sich damit selber verrückt.
    Software für Handyortung werden oft für die Handyspionage benutzt. Denn wenige Menschen sind in der Lage, nur dann die Software zu benutzen, wenn das erlaubt ist. Oft passiert es, dass die Person zuerst deswegen einen Zugang über Software zu dem eigenen Handy erlaubt, weil sie in bestimmten Situationen sich geschützt fühlen will. So etwa, wenn man sich mit einer Person trifft, die man für gefährlich hält.
    Die Person, welcher jedoch die Handyspionage einmal erlaubt wurde, kommt auf dem Geschmack und dann ist macht sie da heimlich immer wieder. In unserer Gesellschaft, die von dem Mangel an Vertrauen gezeichnet wird, ist leider fast jeder in vielen Situation vor so einem Rückfall gefährdet. Deswegen, sollte man die Spionage über Software wirklich ausschließlich in Krisensituationen benutzen. Dann kann sie auch wirklich behilflich sein.

    Reply

  2. Bernd

    7 years ago

    Man braucht für die Software eigentlich nichts bezahlen. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten sich auch kostenlose Software für die Handyortung herunterzuladen. Dabei spreche ich aber von der Software für Privatpersonen. Unternehmen, glaube ich, zahlen schon etwas.

    Reply

  3. Mörvi

    7 years ago

    Und mit welcher Software habt ihr so die besten Erfahrungen gesammelt? Ich benutze google und die ist schon ziemlich gut. Loggt man sich dort ein und hat man Freunde online, mit eingeschalteten Handys, kann man auf der Karte die Position der Freunde sehen. Manchmal hängt es aber ein wenig und nicht alle Daten werden immer korrekt angezeigt. Habt ihr irgendwelche Empfehlungen?

    Reply

  4. Ciryl

    7 years ago

    Japp! Ich benutze auch google und ich kann es nicht fassen, dass nicht so viele Leute dort angemeldet sind. Eigentlich ist es ja das beste Handyortungsprogramm, das man sich auf sein Handy installieren kann. Klappt sehr gut. Nur die Nutzer fehlen halt. Aber man kann ja selbst andere Leute einladen.

    Reply

  5. CROnaldo

    7 years ago

    Das mit dem Leutemangel bei Google wird bald der Vergangenheit angehören. Jeder, der Gmail nutzt, wird auch dazu gebracht sich bei youtube, Google Plus und auch Google Latitude anzumelden. Bald wird man fast jeden aus seiner Kontaktliste bei Google orten können. Klingt zwar ein wenig unheimlich, aber wenn man auf die Sicherheitseinstellungen achtet, sollte es nicht unbedingt zum Missbrauch kommen.

    Reply

  6. Efforto

    7 years ago

    Es wird so oder so zum Missbrauch kommen, weil die meisten Menschen immer noch zu leichtfertig mit ihren Daten umgehen und denken, dass die Daten von niemandem gesehen werden können und da irren sie sich. Naja…es wird jeder schlauer, wenn er mal in der Situation war, wo seine Daten missbraucht wurden.

    Reply

  7. Harold

    7 years ago

    Wo kann man eine Handyortung Software für PC kostenlos downloaden? Es muss nicht unbedingt eine Software sein, die ohne Zustimmung funktioniert, weil ich mein eigenes Handy orten möchte. Es muss nur Freeware und gratis sein und eventuell auch auf Android funktionieren (Samsung Galaxy S3). Habt ihr ein paar Tipps für mich?

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar → Efforto

adarsh