Handyortung bei A1 – keine Einschränkungen mehr

 

handyortung-a1In Österreich ist der Mobilfunkanbieter A1 einer der Beliebtesten, da er einen sehr guten Service bietet. Auch wenn sich die Nutzer von A1 bisher mit einer Einschränkung hinsichtlich der Handyortung herumplagen mussten, gehört dieses Manko nun der Vergangenheit an, da A1 mitgezogen ist und nun die uneingeschränkte Handyortung anbietet. Dies hat zahlreiche Möglichkeiten eröffnet und wird vor allem den Neukunden gefallen, die inzwischen bei der Wahl des Mobilfunkproviders darauf achten, ob die Handyortung zugelassen ist oder nicht. Wie die Handyortung A1 funktioniert, wird in dem folgenden Artikel detailliert erklärt, so dass ihr auch davon Gebrauch machen könnt. Wenn ihr bei A1 oder einem beliebigen anderen Netz seid, könnt ihr natürlich auch unsere Handyortung benutzen. Sie ist 14 Tage lang kostenlos und das ist genug Zeit um sie ausführlich kennen zu lernen. Klickt dazu einfach oben auf den Button “Jetzt kostenlos Handy orten”.

 

Die Anmeldung der Handyortung A1 online

 

Im Internet kursieren viele Seiten auf denen eine Handyortung angeboten wird. Bei diesen Seiten kann man auch die Handyortung A1 benutzen, wenn man sich mit Hilfe seiner Handynummer für den Dienst registriert. Beim Registrierungsprozess müssen die privaten Daten eingegeben werden, welche bestätigen, dass man auch wirklich sein eigenes Handy orten möchte. Nach der Eingabe seiner Handynummer wird eine SMS verschickt, auf die man antworten muss und anschließend kann das Handy jederzeit und überall in Österreich geortet werden. Dies ist äußerst praktisch, wie die folgenden Beispiele eindrucksvoll unter Beweis stellen.

 

Wozu die Handyortung gut ist

 

handyortung-a1-2Die Handyortung ist aus vielerlei Gründen praktisch. Man kann beispielsweise sein eigenes Handy bei Verlust oder Diebstahl wiederfinden oder auch seine Kinder orten, wenn diese außer Haus sind. Nicht selten werden Kinder Opfer gewaltsamer Übergriffe, weil sie sich nicht wehren können und da ist es gut Bescheid darüber zu wissen, wo sie gerade sind. Seltener wird die Handyortung A1 auch dafür verwendet seinen Partner zu orten, als Vertrauensbeweis quasi. Je länger es die Handyortung gibt, desto mehr Anwendungsmöglichkeiten fallen den Handybesitzern ein und nicht selten ist etwas echt Praktisches dabei, das sehr funktionell ist und einem das Leben erleichtert.

 

Neben dem Sicherheitsaspekt trägt die Handyortung auch zur Vereinfachung unseres Lebens bei

 

handyortung-a1-einfachEs gibt immer mehr Apps für das Handy, welche auf Basis der Handyortung funktionieren. Möchte man etwa mit dem Bus von A nach B kommen, kann man eine App einschalten, die ermittelt, wo man selbst gerade ist und nach der Eingabe des Zielorts bekannt gibt, welche Buslinien man nehmen muss um zum Ziel zu kommen. Diese und ähnliche Apps, von denen es künftig sicherlich sehr viele geben wird, würden ohne die Handyortung nicht funktionieren und deshalb ist es gut das die Handyortung bei A1 nun auch ermöglicht wurde.

 

Selbst für die Sicherheit sorgen

 

handyortung-a1Der Grund, weshalb die Handyortung bei A1 lange nicht verfügbar war, ist, dass A1 die Sicherheit der Kunden gewährleisten wollte. Nun, da die Handyortung nicht mehr eingeschränkt ist, liegt es in der Hand der Kunden für ihre eigene Sicherheit zu sorgen. Vor der Nutzung der Handyortung sollte man sich deshalb gründlich über dieselbe informieren ehe man einen Fehler begeht und eine fremde Person herausfinden kann, wo man sich gerade befindet, obwohl man das gar nicht möchte. Achtet man aber auf die Sicherheitseinstellungen, sollte es nicht zum Missbrauch kommen und man kann unbesorgt die Handyortung benutzen.

One Comment → “Handyortung bei A1 – keine Einschränkungen mehr”


  1. LoveUnites

    7 years ago

    Kann man hier auf Mobilspionage.de auch die Handyortung kostenlos bei A1 durchführen? Ich komme aus Österreich und möchte die Handyortung mal ausprobieren, weil in Österreich diese Art der Handyortung leider nicht funktioniert. Müssen dafür immer Services aus dem Ausland benutzen. Könnt mir gerne mal per Mail schreiben, ob es geht.

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh