Wie die Handyortung für jedermann verfügbar wurde

 

handyortung-fur-jedermannDie Handyortung ist eine Methode die Position seines Handys zu orten. Die Handyortung ist gar nicht mal so alt und bis zu ihrer „Legalisierung“ war sie lediglich der Polizei und anderen Behörden vorbehalten, welche diese nur im Notfall eingesetzt haben. Um den Menschen aber die Möglichkeit zu geben ihr eigenes Handy zu orten, falls sie das Handy verlieren oder es geklaut wird, hat der Gesetzgeber die Möglichkeit der Handyortung erlaubt, woraufhin viele Anbieter diese offerierten. Heutzutage kann die Handyortung von allen genutzt werden, die ein Handy haben und ins Internet gehen können. So leicht funktioniert es auch hier bei Mobilspionage und das sogar kostenlos für die ersten zwei Wochen. Registrieren Sie sich und sehen Sie, wie auch Sie die Handyortung benutzen können ohne einen einzigen Euro zu bezahlen.

 

Wie die Handyortung im Detail funktioniert

 

Die Handyortung kann auf verschiedene Möglichkeiten durchgeführt werden und wir erklären, wie Handyortung funktioniert. Es gibt sie als App für das Handy, wodurch andere Handys geortet werden können. Man kann aber auch eine Software auf seinem Computer installieren, die mit dem Handy über die Datenverbindung Kontakt aufnimmt. Die letzte Möglichkeit ist die Nutzung eines Onlineservices, der ähnlich wie die Software für den Computer funktioniert. Der einzige Unterschied besteht aber darin, dass die Software nur online bedient werden kann. Alle Methoden führen aber zum selben Ziel, nämlich der Ortung eines Handys über das GSM oder GPS Signal.

 

Was besser ist – GPS oder GSM

 

handyortung-fuer-jedermann-gsm-oder-gpsBei der Handyortung gibt es zwei Methoden dieselbe durchzuführen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Der große Vorteil bei der GSM Ortung ist beispielsweise, dass diese Art der Handyortung sowohl bei alten als auch neuen Handys funktioniert und man damit sogar ein ausgeschaltetes Handy orten kann. Die GPS Handyortung hingegen funktioniert nur, wenn ein integrierter oder externer GPS Adapter im Handy aktiviert ist, der auch viel Strom zieht. Der Vorteil an der Handyortung über das GPS Signal ist allerdings die hohe Genauigkeit, mit der die Position eines Handys ermittelt wird. Dies ist nicht der Fall bei der GSM Ortung, insbesondere, wenn das Handy außerhalb einer Stadt oder eines Ballungsgebietes geortet werden soll, wo die Dichte der Mobilfunkmasten nicht so hoch ist.

 

Die Sicherheit bei der Handyortung

 

handyortung-fuer-jedermann-sicherheitEben weil die Handyortung für jedermann verfügbar ist, spielt der Sicherheitsaspekt bei der Handyortung auch eine große Rolle. Indem man sein Handy niemandem überlässt, ist die Sicherheit am ehesten gewährleistet. Des Weiteren sollte man auch keine dubiosen Seiten aufsuchen und Apps herunterladen. Die meisten dieser Apps sind nämlich mit Malware verseucht, die eine Handyortung ausführen können ohne das der Handybesitzer das merkt. Apps sollten nur aus offiziellen Quellen heruntergeladen werden.

 

Wie man vor unbefugter Handyortung abgesichert wird

 

Eine Handyortung kann eigentlich nur mit seinem eigenen Handy bewerkstelligt werden. Um die Sicherheit zu gewährleisten, muss man per PIN, den man per SMS bekommt, die Registrierung und die Legimität validieren. Auf diese Weise geht der Anbieter sicher, dass auch wirklich der Besitzer eines Handys das Handy zur Handyortung anmeldet. Bei der Handyortung per App gibt es die elektrische Sicherheitsmethode. In den meisten Fällen müssen Daten genutzt werden, die man bei der Registrierung eingegeben hat. Da man die SMS aber schon im Voraus bestätigt hat, muss bei der Nutzung der App nur nochmal „OK“ gedrückt werden als Bestätigung auf die Anfrage, ob man das Handy zur Ortung zugelassen werden soll.

5 Comments → “Die Handyortung für jedermann ist verfügbar”


  1. Jasmin

    7 years ago

    Dass die Handyortung nun für jedermann verfügbar ist, finde ich ausgesprochen gut. Sie ist viel zu nützlich als das man sie jedem verbieten sollte. Ich habe selbst nur positive Erfahrungen gemacht, auch wenn man ein bisschen darauf aufpassen muss, dass man kein Opfer der Mobilspionage wird. In dem Fall geht der Schuss nach hinten los.

    Reply

  2. Schäfer

    7 years ago

    Letztens habe ich irgendwo gelesen, dass die Unternehmen mit Fuhrparks dafür verantwortlich sind, dass wir nun auch die Handyortung benutzen können. Ist das richtig? Ich meine es sogar hier gelesen zu haben, aber ich finde den Artikel leider nicht mehr.

    Reply

  3. Volli

    7 years ago

    Japps…die Unternehmen haben die Handyortung für uns in die Wege geleitet, weil deren Organisation mit der Handyortung leichter geworden ist. Und da „gleiches Recht für alle“, mussten sie uns die Handyortung auch erlauben. Ich finde es gut, weil ich viele Sachen mit der Handyortung erledigen kann.

    Reply

  4. XxX

    7 years ago

    In den Privatgebrauch kam die Handyortung aber erst, als die Kinder eingemischt wurden. Soweit ich weiß war die erste Handyortung, die jeder benutzen konnte, Trackmykid oder so. Auf jeden Fall ein Dienst, der Eltern die Möglichkeit gab ihre Kinder zu orten und von da an ging alles los.

    Reply

  5. Menga

    7 years ago

    Es ist schön, dass die Handyortung für jedermann nun endlich verfügbar ist und ich bin auch echt froh darüber, dass sie hier kostenlos angeboten wird. Mein Mann ist oft beruflich in Österreich unterwegs und da ist es praktisch, wenn ich immer ein schützendes Auge auf ihn werfen kann. Ich habe nämlich viel Angst um ihn, weil er mit dem Auto unterwegs ist. Anstatt andauernd anzurufen, kann ich per Handyortung für jedermann sehen, wo er sich gerade befindet und ob alles in Ordnung ist. Danke, dass ihr mir so etwas überhaupt ermöglicht.

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar → Volli

adarsh