Wieso ein Vergleich sinnvoll ist

 

handyortung-vergleichMan kann mittlerweile alles Mögliche vergleichen und das lohnt sich manchmal richtig, weil viele Anbieter unterschiedliche Konditionen haben. Wenn man einen Anbieter mit genau den richtigen Konditionen findet, die man benötigt, kann man viel Geld sparen. So ist es auch bei der Handyortung. Dort gibt es auch verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Konditionen, die man unbedingt vergleichen sollte. Was es zu vergleichen gibt, sagen wir Ihnen natürlich, so dass auch Sie die Möglichkeit bekommen bei der Handyortung Software ordentlich zu sparen und nur das zu zahlen, was sie auch wirklich benutzen. Unvergleichbar günstig ist die Handyortung bei uns – nämlich kostenlos! 14 Tage haben Sie Zeit sie ausgiebig zu testen, wenn Sie sich oben registrieren. Wenn Sie den Service nicht mehr nutzen möchte, kündigen Sie ihn einfach. Versuchen Sie es noch heute.

 

Anbieter mit oder ohne Grundgebühr

 

handyortung-vergleich-grundgebuehrBei den Handyortern gibt es zahlreiche Konditionen. Einige verlangen eine Grundgebühr und andere wiederum nicht. Der Clou an der Sache ist, dass man, wenn man eine Grundgebühr bezahlt, die übrigens Hand in Hand mit einer längeren Vertragslaufzeit geht, mehrere Handyortungen monatlich kostenlos zur Verfügung hat und die Handyortungen, die über die Kostenlosen hinaus gehen, ganz günstig sind. Bei der Handyortung ohne Grundgebühr und Vertragsbindungen hat man keine kostenlosen Handyortungen sondern zahlt pro Ortung einen Fixpreis, der in den AGB steht. Dieser ist natürlich etwas höher als der Fixpreis der Handyortungen, die man bei der Handyortung mit Grundgebühr hat.

 

Grundgebühr oder keine Grundgebühr

 

Bevor man sich für einen Handyorter entscheidet, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie oft und für welchen Zweck man die Handyortung überhaupt nutzen möchte. Wird die Handyortung häufiger benötigt, wie etwa bei der Überwachung der Kinder, sollte man einen Vertrag abschließen, der eine Grundgebühr kostet, weil die Handyortungen günstiger sind. Möchte man hingegen nur eine Absicherung für den Fall eines Verlustes seines Handys haben, sollte man die Handyortung ohne Grundgebühr wählen, weil man so keine monatlichen Fixkosten hat und keine heiße Luft zahlen muss. Zahlen muss man lediglich, wenn man ein o2 Handy orten möchte, da Limitierungen bestehen.

 

Auch die Qualität unter die Lupe nehmen

 

handyortung-vergleich-pruefenBei der Vielzahl von Handyortern, zwischen denen man die Wahl hat, gibt es auch Einige, deren Qualität zu wünschen übrig lässt. Deshalb sollte man beim Handyortungs Vergleich auch nicht unbedingt nur auf den Preis achten. Die meisten Handyorter bieten deshalb die Möglichkeit die Handyortung kostenlos zu testen. Dabei testet man die Handyortung auf den Handys des Anbieters. Wer sein eigenes Handy zum Versuch nutzen möchte, kann Gebrauch von dem 14-tägigem Rückgaberecht machen, das man immer dann bekommt, wenn man eine Dienstleistung oder ein Produkt im Internet bestellt. Dies fällt unter das Fernabsatzgesetz, das jeder bekommt, da die Ware nicht persönlich im Voraus begutachtet werden kann.

 

Auch auf die sozialen Netzwerke zurückgreifen

 

handyortung-vergleichEine ganz einfache Möglichkeit die Handyortung illegal sogar kostenlos zu nutzen ist die Nutzung der Handyortung in den sozialen Netzwerken. Diese ist dort häufig kostenlos, damit noch mehr User am Geschehen teilnehmen und angelockt werden. Nachdem man sich registriert, kann man das Handy orten aber auch die Handys seiner Freunde orten. Ein toller Anbieter dafür ist Google Latitude. Die Nutzung ist kostenlos und alle Buddies, die man in der Kontaktliste hat, kann man uneingeschränkt orten, wenn diese das Handy eingeschaltet haben. Ist das Handy aus, ist die Handyortung nicht mehr möglich, egal bei welchem Anbieter.

5 Comments → “Die Handyortung im Vergleich”


  1. Wolfram

    7 years ago

    Wie bei allen Sachen lohnt sich auch ein Vergleich der Handyortungs Anbieter sehr. Ich habe beim ersten Mal die Preise nicht verglichen und es war sehr teuer. Und nicht nur das. Ich hatte auch einen lästigen Vertrag an der Backe, weil ich zu faul zum Lesen war. Erspart euch das und guckt bei google oder benutzt die Handyortung von der Seite hier. Sie klappt echt hervorragend und ist überaus günstig noch dazu.

    Reply

  2. Cr4cK!

    7 years ago

    Das mit den Verträgen kenne ich nur zu gut. Letztens bin ich erst darauf reingefallen. Sollte eine Handyortung sein, die keine Anmeldung braucht. Der Verbraucherschutz hat mir aber prima geholfen und nach einem Brief war der Vertrag ungültig.

    Reply

  3. salto-mortale

    7 years ago

    Viele Handyorter wollen eine Grundgebühr haben, die dann auch noch vertraglich über einen längeren Zeitraum geregelt ist. Wer die Handyortung nicht so oft braucht, kann auch Prepaid Angebote nutzen. Ist definitiv teurer, aber im Endeffekt billiger, weil man keine laufenden Kosten hat.

    Reply

  4. Trinity

    7 years ago

    Ich mache es so, dass ich mich, wenn ich eine Handyortung brauche, immer bei Anbietern im Probezeitraum registriere (ist auch hier möglich) und dann kündige, bevor der Vertrag abgeschlossen wird. Es gibt eigentlich recht viele Anbieter, welche einen Probezeitraum anbieten, man muss sie nur finden. Ach ja. Wenn man bei einem zur Probe angemeldet war, kann man keine Anmeldung mehr für die selbe Handynummer durchführen. Da wird man dann zur Kasse gebeten.

    Reply

  5. HotnTotn

    7 years ago

    Ich kann nur jedem raten eine Handyortung im Vergleichstest nachzuschlagen. Es gibt so viele Handyortungs Anbieter, die gut oder weniger gut sind und die sie sind oft im Vergleich. Da der Vergleich ja kostenlos ist, kann man nichts verlieren, außer ein paar Minuten Zeit. Aber die haben wir ja alle hehe

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh