Warum jedes Handy geortet werden kann

 

jedes-handy-ortenJedes auf der Welt existierende Handy kann problemlos geortet werden, sobald zwei Voraussetzungen erfüllt sind. Zum einen muss das Handy in Betrieb sein und zum Zweiten muss das Handy auch über eine registrierte SIM Karte verfügen, mit der die Verbindung zu einem Mobilfunkmasten besteht, was in der Regel der Fall ist, sobald man telefonieren kann. Die technischen Hintergründe zu der Handyortung und die verschiedenen Methoden werden wir Ihnen in dem folgenden Artikel ausführlich näher bringen, so dass auch Sie bestens Bescheid wissen und die Handyortung bewusst nutzen können. Natürlich können Sie die Handyortung auch bei uns absolut mit jedem Handy durchführen. Dazu genügt eine einfache Anmeldung mit Ihrem Handy indem Sie oben auf den Banner für die Handyortung klicken. Der Service kostet Sie in den ersten zwei Wochen gar nichts, weil es ein Testzeitraum ist.

 

Die einfache Handyortung – die Ortung über das GSM Signal

 

jedes-handy-orten-gsmDer Urvater jeder Handyortung ist die Handyortung über das GSM Signal, das eigentlich dafür verantwortlich ist, dass man genügend Signal zum Telefonieren hat. Immer, wenn man Signal hat, hat man auch eine Verbindung zu einem Mobilfunkmasten bei dem eine Standortregistrierung durchgeführt wird. Die Mobilfunkanbieter geben diese Daten den Anbietern für eine Handyortung weiter wodurch deren Kunden ein Handy orten können. Diese Methode ist aber relativ ungenau, wenn sich das Handy außerhalb einer Stadt befindet. In der Stadt aber ist diese Methode der Handyortung aber relativ gut und hat auch eine verhältnismäßig hohe Präzision.

 

Auf dem neusten Stand mit der GPS Handyortung

 

Viel moderner als die Handyortung über das GSM Signal ist die Handyortung über GPS. Diese kann man aber nicht mit jedem Handy ausführen. Um diese Art der Handyortung zu bewerkstelligen braucht man in erster Linie ein Smartphone mit einem GPS Adapter. Sollte man keines besitzen kann man auch prüfen ob man einen externen GPS Adapter für sein eigenes Handy kaufen und anschließen kann. Anschließend kann das Handy auf den Meter genau über ein Satellitensignal geortet werden, was ziemlich genau ist. Diese Methode verbraucht sehr viel Akkuleistung, weshalb sie nicht immer genutzt wird.

 

Die geheime Handyortung mit der Silent SMS

 

jedes-handy-orten-silent-smsGeheimdienste und die Polizei führen auch Handyortungen durch. Dabei wird aber Jagd auf Schwervebrecher gemacht, die von der Prepaid Handyortung nichts merken sollen. Dabei wird die Handyortung automatisch vom Handy bestätigt und dieses kann auch geortet werden, wenn es ausgeschaltet ist. Dabei wird der Strom vom Akku automatisch genutzt um die SIM Karte zu aktivieren, wodurch auch eine Handyortung möglich wird. Außer der Polizei kann diese Art der Handyortung niemand nutzen. Trotzdem wurde diese Methode von Hackern geleakt und in Vergangenheit für eine kurze Zeit genutzt. Dank neuer Verschlüsselungsmethoden ist diese Methode jetzt aber ausschließlich der Polizei vorbehalten.

 

Die Handyortung wird besser mit LTE

 

jedes-handy-ortenLTE ist die Technologie, die uns schnelles mobiles Internet bringen soll. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass das dieses Signal, das dem GSM Signal stark ähnelt und es bald ablösen wird, einen Umkreis von über 10 Kilometern abdecken kann und innerhalb des Radius viele Einzelsignale bildet. Anhand dieser vielen Einzelsignale kann ein Handy, das eine Verbindung zum Mobilfunkmasten hat, sehr genau geortet werden. Diese Methode konkurriert stark mit der GPS Methode, die im Gegensatz zu LTE viele Nachteile hat. Man darf gespannt sein, welche Methode in Zukunft zum Standard wird und wo an ein Handy orten ohne Registrierung können wird.

5 Comments → “Absolut jedes Handy orten”


  1. Filip

    7 years ago

    Ich hatte bisher keine Probleme ein Handy zu orten. Es geht ja auch mit den uralten Geräten. Einzige Voraussetzung für eine Handyortung ist ja, dass eine SIM Karte im Handy ist und dieses eine Verbindung zu Funkmasten aufbaut und schon kann man die Ortung durchführen.

    Reply

  2. morenes

    7 years ago

    Ja…aber da funktioniert nur die Ortung per GSM mit den alten Kisten. Ich habs probiert und es ist sehr ungenau (bei Osnabrück in der Nähe). Aber es gibt ja auch die neuen Geräte relativ günstig (schon für unter 100 EUR). Nutze ich statt einem richtigen GPS Empfänger für unterschiedliche Zwecke 😉

    Reply

  3. bennach

    7 years ago

    Ist schon cool, mit dem GPS. Als ich es das erste Mal mit GPS probiert habe, war ich überrascht, wie genau es doch funktioniert. Das hätte ich mir nie zu träumen lassen. Leider geht der Akku immer so schnell leer, wenn man GPS einschaltet und mein Handy wird auch verflixt heiß dabei.

    Reply

  4. Punchline

    7 years ago

    Du musst ja nicht unbedingt den integrierten GPS benutzen. Im Laden bekommst du für 10 EUR einen GPS Empfänger, der auch über Bluetooth funktioniert und das klappt genauso gut wie mit einem integrierten GPS Adapter. Das Handy bleibt kühl und der Akku geht auch nicht so schnell leer über die Bluetooth Verbindung.

    Reply

  5. Doktordoktor

    7 years ago

    Jedes Handy orten macht schon sehr viel Sinn. Gut, dass die GSM Methode noch immer nicht abgeschafft wurde. Ich finde persönlich, dass sie eine Handyortung ist, auf die nicht verzichtet werden darf, weil sie sowohl neue als auch alte Handys gleichermaßen orten kann. Besser wäre es, wenn man jedes alte Handy kostenlos orten könnte, wenn man die GSM Methode benutzt. Ihr macht es ja schon gut vor, indem ihr die 14 Tage kostenlos anbietet. Man kann sich ja immer wieder anmelden 😀 Übrigens: was ist denn mit O2 los? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die nicht immer so wirklich geortet werden können, die Handys. Oder kann man doch nicht jedes Handy orten lassen?

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

adarsh